Login        
Latest News
Task 4 gestoppt. Kurzer Schlussbericht - 14 August 2011

Die Prognosen für die Surselva sind einmal mehr ok - allerdings sind sich alle klar darüber, dass es zwischen "föhnig" und zu viel Wind ein schmaler Grat ist.
Der Task (nach kurzem Zick Zack gings nach Siat und zurück nach Truns) begann windstill und mit Thermik vom feinsten. Es ist aber mehr Feuchtigkeit aus dem Wallis zu uns rübergeschwappt als erwartet, so dass sich bald schon grosse Wolken bildeten und die Windsysteme beschleunigten. Als dann der Wind in Truns von Westen (nicht Talwind) böiger zu werden begann, hat sich die Wettkampfleitung entschieden, den Task zu stoppen. Den Tagessieg holte sich der junge Glarner Claudio Mittener (gratuliere) und - zum 4ten Mal - Regula Strasser.
Anfänglich dachte man, dass sich in der Gesamtrangliste nicht viel verändere, Chrigel wurde aber von Micha Witschi vom Podest verdrängt.

Kurzmeldung:

Strasser und Wyss Gleitschirm-Schweizer-Meister
Stefan Wyss (Unterseen) bei den Herren und Regula Strasser (Matten bei Interlaken) sind die Sieger der Gleitschirm-Schweizer-Meisterschaften in Disentis. Die neuen Meister haben über alle vier Wettkampftage die konstanteste Leistung aller rund 60 Teilnehmer gezeigt und sind haben den Wettkampf mit grossem Vorsprung auf die Konkurrenz souverän gewonnen.

Gleitschirm-Schweizer-Meisterschaften in Disentis:
Endresultat nach vier Wertungsläufen:
Herren: 1. Stefan Wyss, Unterseen,3603 Punkte; 2. Peter Neuenschwander, Ringgenberg, 3177; .3. Michael Witschi, Langenthal, 3127; 4. Christian Maurer, Unterseen, 3106; 5. Regula Strasser, Matten b.I., 3014; 6. Michael Sigel, Kandersteg, 2944; 7. Kari Eisenhut, Matten b.I., 2902; 8. Markus Wicki, Teufenthal, 2862; 9. Christoph Trutmann, Spiegel bei Bern, 2823; 10. Jonathan Vigano, Zürich, 2763.
Frauen: 1. Regula Strasser, Matten b.I., 3014; 2, Emanuelle Guglielmetti, Collombey, 2489; 3. Daniela Hofer, Oberfrittenbach, 959.

 
Task 3: 55km bei angenehmen Bedingungen und für einmal Sigel und Strasser als Sieger - 13 August 2011

Im Wetterbericht waren viele Wolken angesagt, zügiger Westwind in den Bergen, tiefe Basis (2500m) und dann noch eine Absinkinversion auf rund 2500m. Die obere Surselva zeigte aber wieder, dass das Klima hier nicht der Alpennordseite, sondern eher den Hochalpen zugeordnet werden kann. Die Veranstalter rechneten mit einer Basis um 2800m, es war dann aber noch höher. Der Wind blieb bis um rund 15 Uhr aus, die Inversion machte sich nur mit ein wenig Turbulenz bemerkbar und die Thermik war einigermassen gut.
Es wurde eher ein kurzer Task gesteckt: Warten auf den Start bei Sumvitg, dann Sedrun - Sumvitg - Sedrun - Medel - eine Alp ob Disentis - Goal in Disentis. 55 km, die sich dann auch als recht einfach herausstellen, beinahe alle erreichten das Goal.
Micha Sigel ist mit 1:24 schnellster, nur wenige Sekunden vor Stefan Wyss, der damit seine Führung gegenüber seinen Konkurrenten noch weiter ausbauen konnte.
Regula Strasser flog wieder souverän, gewinnt bei den Damen und hält ihren 5ten Rang in der Gesamtrangliste.

Rankings im entsprechenden Menüpunkt.

Zu den Fotos von Task 1+2

 
55 km trotz Abschattungen. Wyss und Strasser gewinnen auch den zweiten Durchgang - 12 August 2011

Stefan Wyss enteilt der Konkurrenz
Starker Westwind war angesagt, wir vermuteten (richtig), dass dieser am Nachmittag zu stark wird fürs GS Fliegen hier. Zudem kamen Abschattungen von Westen. Wir setzten deswegen einen eigentlich eher einfachen Task, der wegen Abschattungen doch noch selektiv wurde. 39 Piloten erreichten das Goal.
Der Medienbericht:
Wie schon den ersten Task konnte Stef Wyss auch den zweiten Lauf für sich entscheiden. Nach der der 52 Kilometer langen Aufgabe von Disentis nach Brigels, zurück nach Trun, Flims und der Landung in Ilanz trennten die beiden Spitzenleute Wyss und Peter Neuenschwander (Ringgenberg) lediglich mickrige vier Sekunden (!).
Im Gegensatz zum ersten Lauf waren diesmal alle im Vorfeld als Favoriten gehandelten Teilnehmer mit vorne dabei, handelten sich jedoch auch im zweiten Lauf erhebliche Rückstände ein. Der Weltmeister von 2009 Andy Aebi verlor als Laufdritter bereits beinahe eine Viertelstunde. Hinter dem in der Gesamtwertung nach zwei von insgesamt vier Wertungsläufen klar führenden Wyss, hat jedoch der grosse Zusammenschluss stattgefunden. Es bleibt also spannend.
Wieder mit einem Glanzresultat schloss Regula Stasser aus Matten bei Interlaken ab. Die Vizeweltmeisterin beendete auch den zweiten Lauf auf dem fünften Rang.
Resultate 2. Task über 52km:
1. Stefan Wyss, Unterseen, 994 Punkte; 2. Peter Neuenschwander, Ringgenberg, 992; 3. Andy Aebi, Oberwil, 814; 4. Michael Sigel, Kandersteg, 798; 5. Regula Strasser, Matten b. I, 757; 6. Christian Maurer, Unterseen, 751; 7. Kari Eisenhut, Matten b. I, 749; 8. Mario Pfister, Steffisburg, 741.
Gesamtwertung (nach 2 von 4 Tasks):
1. Wyss, 1994; 2. Maurer, 1715; 3. Neuenschwander, 1690; 4. Michael Witschi, Langenthal, 1667; 5. Strasser, 1615; 6. Markus Wicki, Teufenthal, 1607; 7. Aebi, 1492.

Ranglisten im entsprechenden Menüpunkt

 
85 km im Bündner Oberland. Stef Wyss gewinnt vor Chrigel Maurer, Regula Strasser wird mit dem guten - 11 August 2011

85 km im Bündner Oberland. Stef Wyss gewinnt vor Chrigel Maurer, Regula Strasser wird mit dem guten fünften Rang beste Frau.
Nach einem ausführlichen Briefing auf der Terasse des Bergrestaurants Caischavedra steht der Task fest: Nach einem Zick Zack zwischen Sumvitg und Sedrun gets beinahe zur Greina dann zurück zur Alp Schlans auf der Nordseite des Rheins, dann nach Vals und zurück ins Goal in Disentis.
Die erste Überraschung gibts an der "Garvera": Keine Thermik, man hatte schon Angst, dass alle absaufen. Der Westwind, kombiniert mit schwacher Thermik hat aber die ganze warme Luft an die Westhänge des Piz Muraun gedrückt, wos dann beinahe ohne Sonne (es ist noch zu früh) angenehm steigt. Der Weiterflug ¨übers Val Sumvitg war dann einfach.
Die zweite Schwierigkeit bescherte eine Abschattung an der Alp Schlans... einige mussten bis zu einer Stunde Strafsoaren.
Richtig schwierig wurde aber der Rückweg von Vals. Einerseits auch wegen Abschattungen, aber vor allem, weil der Westwind über die Greina und die Pässe pfiff.
Von den 57 Teilnehmern schafften es 29 zurück ins Goal. Die provisorische Rangliste:
1 Wyss Stefan Ozone M4 1000
2 Maurer Christian ADVANCE Omega 8 963
3 Witschi Michael Ozone M4 950
4 Wicki Markus  Ozone M4 871

5 Strasser Regula Ozone M4 855
10 Guglielmetti Emanuelle Niviuk Peak 2 742

 
Provisional Results - 11 August 2011
Good conditions today - 10 August 2011

Only 2 pilots, one assistant and me could enjoy our flight today. Cloud base at 3000m. See the pics in the gallery.

 
The Swiss Championships takes place. - 09 August 2011

Training Task on Wednesday:
Pls register for the training day be sending a mail to martin@azoom.ch or SMS to +41794455163.

Registration:
Sign in is at the race office at Hotel Sax:
- Wednesday, August 10 from 18.00 to 20.00
- Thuersday, August 11 from 7.30 to 9.00

 
Swiss Championships are moved to 11.-14.8.2011 - 02 August 2011

Die SM ist auf das Ersatzdatum 11.-14.8.2011 verschoben worden.
Les CS sont ajourné au 11.-14.8.2011
The Swiss Championships are moved to 11.-14.8.2011.

Infos:
It looks like a trough gets to our area just at Thursday to Sunday. There are small flyable windows, especially Thursday, but we don't believe to get two valid Task.
The long-therm prognosis for next week look better from Tuesday on. Therefor we can still hope to get some of the nice flights in in the triangle Disentis - Lucmanier - Vals - Flims. Its a great Competition area.

New inscriptions are possible.

 
Kein Abkommen mit der RHB - 22 July 2011

Leider kommt kein Abkommen mit der RHB zustande: "Ein Gemeinschaftsprodukt der drei Transportunternehmungen RhB/PAG/MGB kommt leider nicht zu Stande. Demnach haben wir uns entschieden für diesen Anlass auch kein RhB-Spezialbillett anzubieten."

Piloten müssen deswegen ihr Bahnticket selber bezahlen und erhalten den Betrag im Rennbüro zurück erstattet.

 
Serial Class - 15 July 2011

Leider sieht sich der SHV aus politischen und versicherungstechnischen Gründen gezwungen an SHV-Wettkämpfen bis auf weiteres nur homologierte Geräte zuzulassen. Dies betrifft auch diese SM. Folgende Änderung wird deswegen gemacht:

- Neue Anmeldungen sind ohne Aufpreis möglich
- Wer sich vor dem 20.7. angemeldet hat, aber nicht teilnehmen kann, erhält sein Startgeld zurück.

Unfortunately we are forced to allow only Serial Class gliders (up to EN-D). Following changes are made:
- New inscriptions can be made without restrictions
- Who did already pay, but does not like to come will et his entry fee back.

 
Wednesday: Training possible - 18 June 2011

If the weather is ok, we will make a small training:
- Meeting 11:15 at the cable car station
- Price CHF 15.-
Attention: The chairlift to Gendusas will be working only according to our needs at 11:45.

 
Spezialangebot im Hotel Sax und Früstücksbuffet für Nicht-Hotelgäste - 16 June 2011

Soeben haben wir ein gutes Angebot von Rolf Joost, Hotel Sax erhalten. Siehe bei Infos - Accomodations.

Ebenfalls hat Rolf Joost das Angebot für Camper gemacht: Frühstücksbüffet im Hotel Sax Fr. 15.00 pro Person (Anmeldung bis 18.00 Uhr am Vorabend)

 
 
Copyright 2011 by GSSM